Multimediale Show im Schlossturm Karlsruhe

Erst mal ins Schlosscafe, zum Ankommen, Kuchen schlemmen, Karten verteilen. Dann gingen wir hinüber ins Schloss, um das neue multimediale Filmerlebnis im Schlossturm zu bewundern.

Karl Wihelm III. von Baden-Durlach erzählt darin – mit der phantastischen Stimme des Charakterdarstellers Ben Becker – seine Sicht der Dinge über die Entstehung Karlsruhes zu erzählen. Toll gemacht. Im kleinen Turmzimmer, im neu gestalteten Kinoraum, gibt es einen 18,5 Meter breite und über 3 Meter hohe Projektionsfläche. Hier werden viele phantasievoll verwobene Sequenzen vermischt, und die Geschichte erzählt, die auf vielen tatsächlichen, historisch voneinander unabhängigen Begebenheiten basiert.

Der Film dauert 23 Minuten und wird zu jeder vollen Stunde gezeigt. Wir hatten für unsere Gruppe eine Sondervorstellung um 15.30 Uhr, denn das Turmzimmer ist nicht groß. So konnte unsere Gruppe mit 23 Leuten gleichzeitig das Filmerlebnis genießen.

Noch auf den Turm? 158 Stufen? Alle kletterten mit hinauf, zumindest bis zur ersten Aussichtsplattform, mit Blick auf das verregnete Karlsruhe. Heute war das richtige Museumswetter…

---