Wellness-Wander-Urlaub in Baiersbronn

Vier Tage unterwegs mit netten Leuten. Am Donnerstag bei der Ankunft empfing uns strahlender Sonnenschein, nach dem Ankommenskaffee im Hotel Rosengarten machten wir uns auf zu einem Erkundungspaziergang durch den Park und rund um Baiersbronn. Dann versammelten wir uns zu einem wirklich leckeren, liebevoll angerichteten und freundlich servierten Sechs-Gang-Menü.

FREITAG

Am Freitag morgen regnete es. Eigentlich stand eine Wanderung mit dem Wirt, Friedrich Klumpp, auf dem Plan. Doch der packte uns 8 Leute in seinen Wagen, zwei fuhren bei einem anderen Gast mit. Rauf gings auf die Schwarzwaldhochstraße zum Naturschutzzentrum Ruhestein. Hier erklärte uns Friedrich Klumpp sehr anschaulich und lebhaft die Vorgänge rund um den Wirtschaftswald und das Naturschutzgebiet. Man hätte ihm stundenlang zu hören können.

Der Regen hatte aufgehört, wir spazierten zu einem Aussichtspunkt, bewunderten das Panorama und das Tal mit seinen Nebelschwaden. Friedrich Klumpp fuhr uns nach Freudenstadt. Die Sonne schien. Im Cafe Pause stärkten wir uns, dann trennten sich die Interessen. Die einen zogs zum Shopping, die anderen wanderten zurück nach Baiersbronn. Die Sonne begleitete uns auf diesem schönen 7-km-Weg immer am Bach entlang. Was für ein Geschenk in diesem nassen Frühling...

Wieder gabs ein leckeres Abendessen, schön dekoriert, freundlich serviert. Danach versammelten wir uns im Aufenthaltsraum. Antje hatte ein neues Spiel dabei, Sequenz, bei dem alle mitspielen konnten und viel Spaß hatten. Dieses Spiel wird sicher bei uns häufiger auftauchen.

SAMSTAG

Am Samstag regnete es erbarmungslos. Was tun? Vormittags trennten sich die Grüppchen - einige trotzten tapfer dem Regen, andere nutzten die Zeit zum Relaxen - ich ging ins hauseigene schöne Hallenbad mit dem Saunabereich. Ich war ganz allein hier, fühlte mich wie eine Königin, genoss die Ruhe, die Musik, das Schwimmen.

Mittags hatten wir uns verabredet, fuhren gemeinsam nach Freudenstadt und gingen ins Kino. Am hellichten Tag. Die einen schauten sich "Der geilste Tag" an, zu dritt gingen wir ins "Jungle Book", die 3-D-Version. Ein wunderschöner Film, unglaublich, wie so etwas hergestellt werden kann. Wir hatten viel Freude daran.

Viel Freude hatten wir auch am leckeren Abendessen, und beim anschließenden Spiel und Sekt im Aufenthaltsraum.


SONNTAG

Der Wetterbericht verhieß auch heute noch Regen. Wir saßen noch lange gemütlich beim Frühstück. "Wollen wir auf dem Rückweg in Gernsbach Rast machen?" Das taten wir zum Abschluss. Serh schön fand ich, dass sich niemand die Laune verderben ließ durch das Wetter, und alle zufrieden waren mit dem Wochenende.

Das Hotel ist mit seinem Preis-Leistungs-Verhältnis wirklich empfehlenswert, und der Wirt, Friedrich Klumpp, auch als Gästeführer außerordentlich symphatisch. Wir waren sicher nicht zum letzten Mal mit ihm unterwegs. Ich hoffe, wir kriegen einen Termin zustande mit der "kulinarischen Wanderung", die wir mit im schon mal erlebt haben. Ich bleib jedenfalls dran...

 

 

----