Empathie-Spaziergang in Karlsruhe, 1. Termin am Vormittag

So, 28.04.2019

Wieder was Besonderes, was wir unseren Mitgliedern vom Freizeitclub bieten können. Dieser Empathie-Spaziergang mit der Erlebnispädagogin Ulrike Stauch gefällt sicher auch allen, die gerne mit unserer Erlebnispädagogin Jonna unterwegs sind. Bei Jonna geht’s um wertschätzenden Umgang mit der Natur. Bei Ulrike Stauch geht’s um wertschätzende Kommunikation in Job und Alltag.

Beim Gehen führt man oft die besten Gespräche. Das ist eine Erfahrung, die schon viele Wanderer gemacht haben, eine Erfahrung, die wir vom Freizeitclub auch kennen, und die auch Ulrike Stauch mit ihren Empathie-Spaziergängen aufgreift.

Ulrike Stauch ist Trainerin für gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg (GFK). Beim Empathie-Spaziergang sind wir ca. 2,5 Stunden mit ihr unterwegs und bekommen an mehreren Stationen wichtige Impulse aus der Methode von Marshall B. Rosenberg. Er sagt: „Worte können Fenster sein oder Mauern.“

Aber wieso ist das so? Wieso können Worte Türen und Fenster öffnen – oder eine Wand zwischen mir und meinem Gesprächspartner errichten?

Dieser Frage wollen wir beim Spazierengehen nachgehen. Dabei analysieren wir unsere Umgangssprache und überlegen, was wir selbst verändern können, um mit unserem Gegenüber in Verbindung zu sein, Missverständnisse zu vermeiden und wertschätzend mit Kollegen, Freunden, Familie umzugehen. Denn das erleichtert das Leben ungemein - im Job und im Alltag.

Anschließend nach Hause? Wer möchte, kommt mit zum Mittagessen, das noch viel Gelegenheit bietet, über die Impulse zu sprechen. Oder einfach nur gemeinsam den Sonntag zu genießen.