BUSTOUR: Vom Stocherkahn-Wettrennen in Tübingen zur Hesse-Stadt Calw

Do, 30.05.2024

Freut euch auf einen prallvollen erlebnisreichen Feiertag: eine Kombination des witzigen Stocherkahn-Wettrennens in Tübingen mit einem Spaziergang in Calw auf den Spuren von Hermann Hesse. Also, wie üblich bei uns im Freizeitclub, mal wieder was für unterschiedliche Interessen.

Los geht’s mit der Bustour, direkt nach Tübingen. Die idyllische Stadt lernen wir zuerst im Rahmen einer STADTFÜHRUNG kennen, bei der wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sehen, wobei ausführliche Erklärungen zur Stadtgeschichte ebensowenig fehlen wie kuriose und kurzweilige Geschichten über Begebenheiten und Menschen.

Und dann erwartet uns das wohl lustigste und witzigste Spektakel des Tübinger Veranstaltungskalenders: Nämlich das Stocherkahn-Wettrennen, bei dem sich die Teilnehmer bei der Kostümparade in phantasievollen, witzigen, skurrilen Verkleidungen präsentieren und damit einen außerordentlich hohen Unterhaltungswert bieten. Natürlich ist das Getümmel an diesem Tag riesengroß, wir suchen uns einen Platz, an dem wir als Gruppe zusammen bleiben und das Spektakel sehen können.

Und weiter geht’s – wir fahren nach Calw in die Hermann-Hesse-Stadt. Hermann Hesse ist bis heute der weltweit meistgelesene deutschsprachige Autor des 20. Jahrhunderts. Kein Wunder also, dass der Autor von „Siddhartha“, dem „Glasperlenspiel“, vom „Steppenwolf“ und von „Narziß und Goldmund“ 1946 mit dem Literaturnobelpreis ausgezeichnet wurde.

Calw ist eine Stadt mit spannender Vergangenheit, die auch heute noch mit ihrem unvergleichlichen Kleinstadt-Schwarzwald besticht und nichts von ihrem Charme verloren hat.

Ja, und für uns wird’s dann Zeit, müde aber glücklich wieder in den Bus zu sinken und bequem nach Hause zu fahren.