Kleinkaliberschießen - Schnuppertag in Daxlanden

Sa, 09.05.2020

„Der Schnupperkurs im Luftgewehrschießen war toll, hat Spaß gemacht. Jetzt würden wir gern auch noch Kleinkaliberschießen ausprobieren. Bitte organisier das doch auch.“ Diesen Mitgliederwunsch kann ich heute gerne erfüllen und so können wir wieder einen schönen Tag im Vereinsheim erleben, in dem man uns gerne begrüßt.

Aber was ist eigentlich der Unterschied zwischen Luftgewehrschießen und Kleinkaliberschießen?

Beim Kleinkaliberschießen ist die Schießscheibe weiter entfernt, 25 Meter und entsprechend größer. Beim Luftgewehr wird vor allem stehend geschossen, beim Kleinkaliber stehend, knieend oder liegend. Kleinkaliberwaffen (Gewehr und Pistole) werden im Übrigen im Schießsport als „Feuerwaffen“ bezeichnet – im Gegensatz zu den Luftdruck- bzw. Druckluftwaffen.

Wir bekommen natürlich eine professionelle Einweisung – wir wollen ja schließlich nur die Scheiben treffen. Und dann geht’s los, Ohrschutz tragen, scharfe Munition einlegen, zielen, abdrücken.

Natürlich ermitteln wir auch den Wettkönig oder die Wettkönigin (beim Luftgewehrschießen war es eine Wettkönigin). Und klar, was zu essen gibts auch.